Olympus Pen EE-2


 

 

Hersteller: Olympus
Modell: Pen EE-2
Typ: Sucherkamera
Format: 18mm x 24mm (Halbformat)
 Film: 35mm Kleinbildfilm
Baujahr: 1968
Objektiv: Olympus D.Zuiko 1:3.5 f=28mm
Objektiv-Bauart: 4 Elemente in 3 Gruppen
Blendenbereich: 3,5 - 22 (Automatik)
Fokus: Fix
Verschluß: Copal-X (Automatik)
Verschlußzeiten: 1/40s und 1/200s (Automatik)
Automatiken: Vollautomatik
Belichtungsmessung: EE (Electronic Eye), gekuppelte Selenmesszelle
Belichtungskorrektur: Quasi über Filmempfindlichkeitsregler
Blitzanschluß: Hot Shoe mit Mittenkontakt, X-Sync. Buchse
Blitzsynchronzeit: X-Sync. 1/40s
Filmempfindlichkeiten: 25-400 ASA (25, 37.5, 50, 65, 80, 100, 125, 160, 200, 250, 320, 400)
Batterie: keine
Abmessungen: 108mm x 66mm x 43mm
Gewicht: 375g
Besonderheiten: Zeitkorrektur während der Belichtung
Seriennummer: 4798756
Ehem. VK: 184,40 DM
Zustand: A, Funktionstüchtig
Erwerb: Trödelmarkt
Bemerkungen:

Die Pen EE-2 ist ein weiterer Nachfolger in der erfolgreichen Reihe der Pen-Kameras von Olympus. Sie zählt zu den kleinsten Kleinbildkameras der Welt. Wegen Ihrer Kompaktheit war sie nicht nur in Japan ein absoluter Verkaufserfolg. Eine Besonderheit ist das Halbformat von 18x24mm womit man 72 Bilder auf einen normalen 36'er Kleinbildfilm packt. Die offensichtlichen Qualitätseinbußen des um die Hälfte kleineren Negativformats werden durch die nahezu beängstigend gute Optik von Olympus wieder wettgemacht.
Der gekuppelte Selen-Belichtungsmesser ist sozusagen absolut Narrensicher. Man braucht nur die Filmempfindlichkeit einzustellen. Die Automatik wählt dann von selber die notwendige Blende und eine der beiden Verschlusszeiten. Wird ein Bild nichts werden, löst die Pen EE-2 erst gar nicht aus und zeigt im Sucher ein rotes Fenster.
Des weiteren ist die Pen EE-2 ausgesprochen gut für den Anschluss von Blitzgeräten vorbereitet. Sie verfügt über einen Blitzschuh mit Mittenkontakt und hat sogar eine separate Synchronbuchse. Im Blitzbetrieb wählt man lediglich die gewünschte Blende bei einer festen Zeit von 1/40s.